+4171 55 33 701 reisen@esieben.ch

Anmeldung

Registrieren

Wenn Sie mit einem Konto buchen, können Sie Ihren Zahlungsstatus und die Bestätigung nachverfolgen und die Tour bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen *
Vorname*
Nachname*
Email*
Telefon*
Land*
* Das Erstellen eines Kontos bedeutet, dass Sie mit den Datenschutzbestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden sind.

Bereits Mitglied?

Anmeldung
+4171 55 33 701 reisen@esieben.ch

Anmeldung

Registrieren

Wenn Sie mit einem Konto buchen, können Sie Ihren Zahlungsstatus und die Bestätigung nachverfolgen und die Tour bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen *
Vorname*
Nachname*
Email*
Telefon*
Land*
* Das Erstellen eines Kontos bedeutet, dass Sie mit den Datenschutzbestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden sind.

Bereits Mitglied?

Anmeldung

Alpen CH – Wintercamping – Die Kraft der Stille während 100 Stunden im Schnee

(2 Bewertungen)
Preis
AbCHF 780
Preis
AbCHF 780
Buchungsformular
Anfrage
Vorname Name*
Ihre Email Adresse*
Ihre Anfrage*
12. Februar 2019
* Bitte alle Felder ausfüllen um zum nächsten Schritt zu gelangen.

Buchung fortsetzen

Wunschliste

Adding item to wishlist requires an account

293

Warum bei uns ein Aktiv Retreat buchen?

  • Wir sind:
  • seit 1999 ganzjährig mit Erwachsenen in der Natur
  • Profis, qualifizierte und erprobte Prozessbegleiter
  • die Sorte Menschen, die nur Reisen anbieten, die wir selber buchen würden
  • selber Feinschmecker und bereisen nur die schönsten Orte in der Natur

Haben wir Ihr Interesse?

Zögern Sie nicht uns anzurufen.
Wir freuen uns, Ihnen mehr über unsere Aktiv Retreats zu erzählen.

+4171 55 33 701

reisen@esieben.ch

12. -16. Februar 2019
Verfügbarkeit: Einmalig in 2019!
Min. Teilnehmer : 6
Max. Teilnehmer 10
KRAFT DER STILLE

Der Winter legt einen dicken Mantel über alles Leben. Vieles scheint in dieser Jahreszeit still zu stehen. Rückzug und Ruhe sind angesagt. Das Unterwegssein im Schnee, die einfachen Handlungsbezüge und das Eintauchen in eindrucksstarke Naturräume fördern Klarheit, Besinnung und Tatkraft.

Nomadisches Draussensein in der Natur hält in Bewegung, weitet die Wahrnehmung und macht Perspektivenwechsel möglich. Die Abhängigkeit vom Wetter setzt natürliche Grenzen und das Reduzieren aufs Nötigste entschleunigt. Ein Schritt folgt dem anderen – der eigene Weg entsteht.

Die Reise bietet eine Auszeit für Erholung, Reflexion und Fokussierung.

IM WINTER UNTERWEGS

Wir folgen der Krete des Heinzenbergs, übernachten in verschiedenen Schneeunterkünften (Biwak, Iglu, etc.) oder auch unter freiem Himmel.

Wir sind in der Natur unterwegs, kochen auf dem Feuer (und allenfalls Benzinkochern) und übernachten draussen. Alles Nötige tragen wir mit und sind unabhängig. Die Reise bietet Raum für Gespräche und Zeit für sich. Zusammen unterwegs sein heisst, gemeinsam und alleine fragen, suchen und forschen.

Outdoor100%
Aktivität70%
Retreat80%
56Tage
20Std.
7Min.
53Sek.

Ist der Schnee erst mal im Mund,
ist er auch nur Wasser.

Thomas Ghelfi

Ausgangs- und Endpunkt

Bonaduz Bahnhof (Google Map)

Gebiet

Voralpen, Schweiz, ca 2’000 m.ü. M.

Im Preis inbegriffen

  • Gruppencamp
  • Kochausrüstung: Kocher, Brennstoff, Pfannen, etc
  • Spezialausrüstung: Expeditionspulka, etc

Im Preis nicht inbegriffen

  • Zwischenverpflegung und Lunch (selber mitnehmen)
  • Morgen- und Abendesse (gemeinsamer Einkauf)

Bei Bedarf zur Miete

  • grosser Rucksack
  • Schneeschuhe
ABLAUF

Tag 1Dienstag 12. Februar 2019

Treffpunkt um 11.00 Uhr am Bahnhof Bonaduz. Gemeinsamer Blick auf das Wetter und die mögliche Route. Einkauf und letzter Check der eigenen Ausrüstung und des Gruppenmaterials. Verschiebung zum Ausgangspunkt am Heinzenberg. Wenige Schritte zu Fuss und erstes Camp.

Tage 2-513.-17. Februar 2019

Auf dem Heinzenberg unterwegs. Gehzeiten zwischen einer und fünf Stunden. Die Lager bestimmen wir spontan. Allenfalls bleiben wir einmal zwei Nächte an einem Ort. Der Situation angepasste Übernachtung: Schneehöhle, Iglu, Camp oder Openair. Kochen auf dem Feuer oder mit Benzinkochern.

ANFORDERUNGEN

Menschen mit Offenheit und Bereitschaft für einfaches und schönes Unterwegssein im Winter. Vorkenntnisse sind keine erforderlich, es genügt eine gute Grundkondition.

MITARBEIT IN DER GRUPPE

Sie sind bereit, sich an den täglichen Arbeiten der Gruppe zu beteiligen: Auf- und Abbau des Camps, Kochen und Abwaschen.

KLIMA UND OFFENHEIT FÜR PROGRAMMÄNDERUNGEN

Flexi­bilität und Spontanität in Bezug auf Programmänderun­gen aufgrund der Wetterverhältnisse sind erforderlich. Die vergangenen Winter waren sehr unterschiedlich was die Schneeverhältnisse und auch das Wetter betrifft. Wir behalten uns vor den Ort zu wechseln im Sinne der Reise. Somit sind Flexibilität und Spontanität in Bezug auf Programmänderungen aufgrund der Wetterverhältnisse nötig. Drei Tage vor dem Start werden wir über eine allfällige Planänderung informieren.

AUSRÜSTUNG

Eine gute Winterausrüstung (sehr gutes Schuhwerk, dicke Daunenjacke, warme Isomatte und Winterschlafsack) sind für einen angenehmen Aufenthalt in dieser Jahreszeit wichtig. Die detaillierte Ausrüstungsliste erhalten Sie frühzeitig mit dem Einladungsbrief.

LEITUNG

Mary Kern

Ein Bergziege kann bei Mary noch einiges lernen. Zum Beispiel, wie weiter, wenn gute Pläne sich ändern müssen. Ihr Engagement für Natürlichkeit ist wunderbar und ansteckend. Seltsam ist an ihr die Tatsache, dass sie (bewiesenermassen) ein totales „Gfrörli“ ist und trotzdem den ganzen Winter Iglus baut. Sie leitet Gruppen organisiert, engagiert und beherzt. Und schlottert nie laut vor Gästen.
😬

Reto Bühler

Reto B kann NICHT an einer Wurzel vorbeigehen, ohne gleich etwas daraus zu erfinden. Er macht das zwar nebenbei, aber die Wirkung ist sogleich zentral. Auch als alter Hase ist er ein junger Hund und damit ein Leuchtfeuer für Forschende. Apropos Hase: er kann auch NICHT Mandeln einfach essen!

2 Bewertungen
Sortieren nach:BewertungDatum

Karin

Gruppenreise

Diese Reise hat mich tief berührt. Der Winter ist jetzt ein Freund die gewonnene Ruhe hält noch immer an…. DANKE!

23. Februar 2018

Jürgen Hildebrand

Gruppenreise

Im Winter zu campieren braucht starke Nerven. Die Reise ist gut organisiert und ein tolles Abenteuer. Und warm!

3. Februar 2018
1 Besucher betrachten diese Reise gerade jetzt!